Nachklang

Taube

Hanau wurde am 19. März 1945 durch einen alliierten Fliegerangriff in Schutt und Asche gelegt. Nur 20 Minuten dauerte der Nachtangriff, der die historische Innenstadt auslöschte und rund 2.500 Menschen das Leben kostete. Viele davon starben nicht unmittelbar durch die Geschosse sondern erstickten in der lichterloh brennenden Stadt, weil das Feuer allen Sauerstoff aufbrauchte.

Am 22. März 2015 beging die Stadt Hanau den Gedenktag zum 70. Jahrestag der Zerstörung mit vielen Veranstaltungen.

Den Abschluß bildete ein feierliches Gedenkkonzert in der Christuskirche:

F. Martin: „In Terra Pax“

F. Poulenc: „Gloria“

Hanauer Kantorei

Sinfonisches Kammerorchester Wernigerode
Leitung: Christian Mause

Wir waren als Solisten-Quartett bzw Quintett engagiert und bereits am Vortag Weiterlesen