Eingeschworen

Wir singen viel und oft zusammen – hauptsächlich a-cappella. Das bringt immer mehr Kantoren auf die Idee uns auch als gut aufeinander eingestimmtes Solistenquartett für ihre Oratorien zu buchen.

Bei der naturgemäß kostbaren und gering bemessenen Probenzeit ist es von enormem Vorteil, wenn die 4 Gesangssolisten sich schon kennen und schon vor der Gernealprobe das jeweilige Werk zusammen geprobt haben.

Und unseren Zuhörern gibt es die Gelegenheit uns auch mal einzeln mit Solo-Arien zu erleben.

Gerade bei Werken mit hohem Solisten-Quartett-Anteil können wir ganz anders miteinander musizieren, weil wir uns bereits gut kennen. Die knapp bemessene Zeit der Generalprobe kann dann für Absprachen mit Dirigenten und Orchester nutzen – die Solisten müssen sich nicht erst „zusammensingen“, was sonst der Fall ist.

Wir arbeiten alle viel in getrennten Projekten, als Solisten oder in anderen Ensembles, wir schätzen das Musizieren mit anderen Kollegen und bringen die dort gemachten Erfahrungen wieder ins Quartett ein.

Auch und gerade deswegen ist es für uns jedes Mal eine besondere Gelegenheit, wenn wir als Solistenquartett gemeinsam anreisen und auftreten können.

In diesem Sinne freuen wir uns auf Beethoven, Rossini, Haydn und alles, was da noch kommen wird.

wie immer angekündigt im Newsletter und unter Termine.