Konzert-Kritik, Stadthagen 2009

„Das Ensemble ‚consonanz à 4‘ hat eindringlich belegt, dass A-cappella-Gesang weit mehr sein kann als bloße Renaissance der zwanziger Jahre oder vokales ‚Schaulaufen‘. Unumstritten zählen Sopranistin Wiltrud de Vries, Mezzosopranistin Annette Gutjahr, Tenor Bernhard Scheffel und der britische Bass Allan Parkes zu den Guten ihrer Zunft. Jeder der vier Solisten bezog sich während der Vorträge auf die drei anderen, und doch war jeder in sich und seine Melodienfolge versunken; jede einzelne Stimme hatte ihre eigenen an- und abschwellenden Passagen, welche dann aber in die der anderen hineinfassten, sie umspielten, um wieder zueinander zu finden. Wer mit dieser Veranstaltung ganz besondere A-cappella-Kunst erleben wollte, ist auf seine Kosten gekommen.“